Citypastoral am Essener Dom ( römisch-katholisch )

Kettwiger Str. 40, 45127 Essen
E-Mail-Adresse: bernd.wolharn@bistum-essen.de
Telefonnummer: +49 201 2204-214,    Fax: +49 201 2204-236

https://www.citykirchenprojekte.de/essen

 

 

Info vom 08.11.2019

"grüßgott“- so heißen die Angebote der „Citypastoral am Essener Dom“,
 einem Zukunftsbildprojekt im Bistum Essen.

Das internationale
(1.)  Kunstprojekt „Before I die“
ist noch bis zum Sonntag, 17. November, im Ruhgebiet.
Die Citypastoral am Essener Dom „grüßgott“, das Jugendhaus St. Altfrid in Kettwig, das raumschiff.ruhr an der Marktkirche Essen und die Initiative ITEM aus Bochum laden in ökumenischer Zusammenarbeit dazu ein, über Endlichkeit nachzudenken und eigenen Lebensträumen und Wünschen nachzuspüren.
An diesen vier Orten werden öffentliche Tafelwände stehen, auf denen man den Satzanfang „Bevor I die I want to …“   (dt.: Bevor ich sterbe, möchte ich) im Vorübergehen mit Kreide vervollständigen kann.

Die Veranstaltungen am kommenden
Montag, 11. November „Trauer teilen“, der kommende SinnSucherSalon am Donnerstag, 14. November, sowie die „Nacht der Lichter“ sind Beiträge zu diesem Projekt. Auch dazu sind alle herzlich willkommen!

grüßgott aus der Essener Innenstadt
Ihr und Euer
Bernd Wolharn
grüßgott - Citypastoral am Essener Dom
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen
0201/2204-214
gruessgott@bistum-essen.de
gruessgott.bistum-essen.de

(2.)  Trauer teilen
Am 11. November feiern wir St. Martin, Jahr für Jahr. St. Martin hat, von der Legende her, seinen Mantel geteilt und eine Hälfte an einen Bettler verschenkt. „Geteilte Freude ist doppelte Freude“ und „Geteiltes Leid ist halbes Leid“, heißt es im Volksmund. „Nein, geteiltes Leid ist nicht halbes Leid“, sagte letztens eine junge Erwachsene. „Aber gemeinsam lässt es sich leichter ertragen.“
Am kommenden Montag, 11. November, werden wir um 19.30 Uhr in der Krypta des Essener Domes bei Laternenlicht Geschichten von geteilter Freude und geteilten Leid hören und miteinander ins Gespräch kommen. Mechthild Schroeter-Rupieper, Gründerin der Familientrauerarbeit im deutschsprachigen Raum, liest und erzählt an diesem Abend aus ihrer Arbeit und ihren Büchern.

(3.)  Welttag der Armen „Hoffnungsorte“

Papst Franziskus hat den „Welttag der Armen“ ins Leben gerufen. Auch in Essen lädt das Bündnis „Gemeinsam solidarisch zum Welttag der Armen“ am Donnerstag, 14. November 2019 „Hoffnungsorte“ zu besuchen!

=> mehr zum Rundgang auf der o.g. Homepage

(4.)  SinnSucherSalon –"Ins Leben begleiten"
Ins Leben begleiten - Dies ist die Aufgabe unserer beiden Gäste, die wir beim SinnSucherSalon im November begrüßen dürfen: Menschen in das Leben und durch das Leben zu begleiten. Bine Naëls ist in der Ausbildung zur Doula (griechisch für „Dienerin der Frau“). Ihre Aufgabe ist es Frauen durch Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu begleiten.Silvia Betinska vom team exercitia im Bistum Essen ist geistliche Begleiterin und so in der spirituellen Lebensbegleitung von Menschen tätig.

Wir freuen uns beim nächsten SinnSucherSalon am Donnerstag, 14. November, mit den beiden Frauen, die mit Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen auf dem Weg sind, ins Gespräch zu kommen.

Wir sind mit dem SinnSucherSalon im Restaurant "Church" im Haus der Evangelischen Kirche in der Essener Innenstadt, III. Hagen 39 (nähe Kennedyplatz) zu Gast.

WANN? Donnerstag, 14. November 2019 um 19.00 Uhr
WO? im Restaurant "Church“, Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39
KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von „grüßgott - Citypastoral am Essener Dom“ und der „Katholischen Erwachsenen - und Familienbildung“.Anmeldungen und Rückfragen bei:
Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder
Bernd Wolharn, Email: gruessgott@bistum-essen.de

 (5.)  Nacht der Lichter mit Gesängen aus Taizé
In ökumenischer Verbundenheit lädt die Citypastoral am Essener Dom "grüßgott" zu einer "Nacht der Lichter" ein. Im Herbst gibt es an fast hundert Orten in Deutschland eine solche "Nacht der Lichter". Bei diesem ökumenischen Gebet wechseln sich Gesänge aus Taizé mit Schrifttexten und Stille ab.
Am Freitag, 15. November, um 22.00 Uhr findet das Abendgebet bei stimmungsvollem Kerzenschein erstmalig im Essener Dom statt.
Die "Nacht der Lichter" ist eine Einladung zur Ruhe zu kommen, Hoffnung und Mut zu schöpfen, aus dem Alltag herauszugehen. Sologesang und ein Instrumentalensemble unter der Leitung des Duisburger Kirchenmusikers Heiner Lüger gestalten das Abendgebet musikalisch.

=> mehr dazu auf der o.g. Homepage

(6.)  Kirche geht Kino: „Der verlorene Sohn“

So heißt der nächste Film in der Reihe KIRCHE GEHT KINO.
Wir zeigen dieses packende Plädoyer gegen religiösen Fanatismus und Intoleranz am Sonntag, 24. November, um 20.30 Uhr im Astra Kino. „Etwa 700.000 Personen mussten sich bereits einer Konversionstherapie – auch Reparativ- oder Reorientierungstherapie genannt – unterziehen. Ziel dieser menschenverachtenden Pseudo-Therapie ist es, queere, zumeist junge Leute zu „heilen“, da jede Abweichung von Heterosexualität als Krankheit und Sünde angesehen wird. Auch der im US-Bundesstaat Arkansas aufgewachsene Garrard Conley (Jahrgang 1985) wurde nach seinem Coming-out von seinen strenggläubigen Eltern in die Hände einer christlich-fundamentalistischen Organisation gegeben, die ihn auf den vermeintlich „richtigen“, gottgewollten Pfad zurückbringen sollte.  Der verlorene Sohn ist – erfreulicherweise – mehr als „Der Film zum Thema Konversionstherapie“. Er ist ein komplexes Familiendrama, das allen Mitgliedern in ihren Kämpfen gerecht wird, sowie eine einnehmende Coming-of-Age-Story um Befreiung von Angst und Indoktrination – und eine Betrachtung, die ohne Klischees auskommt.“ (kino-zeit.de).

=> Film-Trailer unter https://www.youtube.com/watch?v=7KZMS1qk62I

Immer am letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.

Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Karten zum Preis von 7 Euro gibt es an der Kinokasse.

 (7.)  Termine - bitte vormerken

  • Samstag, 30. November 2019
    machmalicht - Adventsaktion citypastoraler Projekte im Bistum Essen
    und
    "Fit for Weihnachten“: Schreiben!
    von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Altstadtbuchhandlung
  • Freitag, 06. Dezember 2019
    Nikolaus- Aktion
    und
    Evensong- Abendsegen für die Stadt mit dem „ensemble cantus benedictus“
  • Samstag, 07. Dezember 2019
    „Fit for Weihnachten“: Lesen!
    von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Essener Zentralbibliothek
  • Samstag, 14. Dezember 2019
    „Fit for Weihnachten“: Singen!
    von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Ruhrtropolis, Kastanienallee 16
  • Montag, 16. Dezember 2019 um 19.00 Uhr
    SinnSucherSalon
  • Freitag, 20. Dezember 2019
    „Fit for Weihnachten“: Leuchten!
    von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr im Adveniat Kerzenziehhaus
  • Samstag, 21. Dezember 2019
    Friedenslichtaktion
  • Sonntag, 29. Dezember 2019 um 20.30 Uhr
    Kirche geht Kino mit dem Film „Die Erscheinung"

Info vom 05.09.2019

grüßgott,
im September feiern wir wieder besondere Gottesdienste im Dom – auch zu ungewöhnlichen Zeiten ... und an jedem Sonntagabend um 19 Uhr; dazu lade ich herzlich ein!
Wer an allen Veranstaltungen von „grüßgott“ interessiert ist,
findet hier den Flyer für das 2. Halbjahr 2019:
(Siehe angehängte Datei: Flyer-grüßGott-CityPast-2019-2.Hj.pdf)
Beste Grüße aus der Essener Innenstadt
Ihr und Euer Bernd Wolharn
grüßgott - Citypastoral am Essener Dom
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen
0201/2204-214  |  gruessgott@bistum-essen.de  |  gruessgott.bistum-essen.de


SinnSucherSalon –
„Wer schreibt, der bleibt“

Zwei sehr unterschiedliche „Schreiber“ sind zu Gast beim nächsten SinnSucherSalon am Mittwoch, 25. September 2019. Wir freuen uns an dem Abend auf  einen Sprachwissenschaftler und einen Ikonenmaler. Karl-Heinz Henrich aus Essen ist nicht nur Sprachwissenschaftler und Lehrer, sondern auch Kabarettist. In seinem Buch "Ruhrdeutsch - die Sprache des Reviers" verbindet er seine Forschungsergebnisse mit waschechtem Ruhrpott-Humor.Ikonen werden richtigerweise geschrieben. Und so ist der weitere Gast im kommenden SinnSucherSalon Stefan Wiesel - er ist Hochschulseelsorger im Bistum Essen beim Campus Segen und widmet sich in seiner Freizeit der Ikonenmalerei.Zwischen den Gängen eines vegetarischen Menüs sprechen wir mit den beiden Gästen über ihre unterschiedlichen Zugänge zu diesem Thema.

Wir freuen uns mit dem SinnSucherSalon im Restaurant Church im Haus der Evangelischen Kirche in der Essener Innenstadt, III. Hagen 39 (nähe Kennedyplatz) zu Gast zu sein. So sind wir auch ökumenisch unterwegs. Das Church ist ein besonderes Restaurant. Denn das Church ist ein wichtiger Baustein in der Ausbildung und Qualifizierung von Jugendlichen und langzeitarbeitsloser Menschen, die im Rahmen der gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit und Beschäftigung (AiD) des Diakoniewerks Essen gefördert werden.

WANN? Mittwoch, 25. September 2019 um 19.00 Uhr
WO? im „Restaurant Church“, Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39
KOSTEN? für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von „grüßgott - Citypastoral am Essener Dom“ und der „Katholischen Erwachsenen - und Familienbildung“.
Anmeldungen und Rückfragen bei:
Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder
Bernd Wolharn, Email: gruessgott@bistum-essen.de


Nächtliche Vigil Feier
mit gregorianischem Choral

Die Choralschola der Essener Domsingknaben gestaltet diesen nächtlichen Gottesdienst.
Am Freitag, den 27. September 2019 um 22.00 Uhr erklingt unter der Leitung von Harald Martini gregorianischer Choral im Essener Dom.


"Das Salz der Erde"

So heißt der nächste Film in der Reihe KIRCHE GEHT KINO.
Wir zeigen diesen großartigen Dokumentarfilm von Juliano Salgado und Wim Wenders am Sonntag, 29. September um 20.30 Uhr im Astra Kino. „In seinen Dokumentationen beschäftigt sich Wim Wenders gerne mit Künstlern. Aber sein neuer, in Cannes gefeierter Film zielt übers Ästhetische hinaus. Versunken in die Fotografien des berühmten Brasilianers Sebastião Salgado stellt Das Salz der Erde die ganz große Frage: Wie weiter mit der Menschheit?“
Immer am letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Karten zum Preis von 7,00 Euro gibt es an der Kinokasse.


Termine - bitte vormerken

  • Freitag, 4. Oktober 2019, 19.00 Uhr
    EVENSONG - Abendsegen für die Stadt mit dem Mädchenchor am Essener Dom
  • Sonntag, 27. Oktober 2019, 20.30 Uhr
    Kirche geht Kino mit dem Film „The Big Short“
  • Dienstag, 29. Oktober 2019, 19.00 Uhr
    SinnSucherSalon im Church                                                                                

Info vom 17.05.2019

Grüß Gott,
dass Gott uns mit seinem Segen begleiten möge, feiern wir
jeden Sonntag in der Abendmesse um 19.00 Uhr im Dom ... herzlich willkommen!
Ich freue mich, wenn diese eMail weitergeleitet wird
und einige selbst neugierig auf ein Angebot sind:
Bernd Wolharn
grüßgott - Citypastoral am Essener Dom
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen
0201/2204-214  |  gruessgott@bistum-essen.de
gruessgott.bistum-essen.de

SinnSucherSalon "Profilierte Typen"
„Profilierte Typen“ können die Besucherinnen und Besucher unseres nächsten „SinnSucherSalons“ treffen. Zwischen den Gängen eines vegetarischen Menus sprechen wir mit dem Essener Fotografen Paul Walther (Bildwerkeins) – und den beiden Reifenhändlern Christoph Höwing und Sebastian Wedemeyer (Reifen Fricke) über Profile, Typen und die Menschen dahinter.

WANN? Dienstag, 21. Mai 2019 um 19.00 Uhr
WO? im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? 15 Euro (vegetarisches 3 Gänge Menü p.P.)

Leider (!) wird das „Hayati“ schließen, so dass dies der vorletzte SinnSucherSalon an diesem Ort ist.

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung
mit der „Katholischen Erwachsenen - und Famillienbildung“.
Anmeldungen und Rückfragen bei:
Werner Damm, eMail: werner.damm@bistum-essen.de / T:8132-227 oder
Bernd Wolharn, eMail: gruessgott@bistum-essen.de

„Captain Fantastic -
  Einmal Wildnis und zurück“
Dies ist der nächste Film in der Reihe KIRCHE GEHT KINO, den wir
Sonntag, 26. Mai um 20.30 Uhr,
im Astra Kino zeigen.
„Anrührend, intelligent und humorvoll“ schrieb ARD/ Das Erste.
Interesse an diesem ungewöhnlichen Roadtrip?

Immer am letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Karten zum Preis von 7 Euro gibt es an der Kinokasse.


Termine - bitte vormerken

  • Samstag, 8. Juni 2019
    Ökumenische Pfingstaktion
  • Mittwoch, 12. Juni 2019, 19.00 Uhr
    SinnSucherSalon
  • Freitag, 14. Juni 2019, 22.00 Uhr
    Nächtlicher Jazzgottesdienst
    mit dem Mädchenchor des Essener Domes
  • Samstag, 29. Juni 2019
    Genial sozial - Sommerfest und Flohmarkt
  • Sonntag, 30. Juni 2019 um 20.30 Uhr
    Kirche geht Kino mit dem Film „Das Ende ist erst der Anfang

Infos vom 01.04.2019

Bernd Wolharn | "grüßgott" - Citypastoral am Essener Dom

grüßgott - so heißen die Angebote der „Citypastoral am Essener Dom“,
einem Zukunftsbildprojekt im Bistum Essen. Wenn jemand grüßgott sagt, soll Gott die Person grüßen, nicht umgekehrt. Begründet ist dies im Wunsch, dass Gott uns mit seinem Segen begleiten möge.
Dies feiern wir auch jeden Sonntag in der Abendmesse um 19.00 Uhr im Dom 
- herzlich willkommen!
Ich würde mich freuen, wenn wir über diesen neuen Newsletter in Kontakt bleiben, diese eMail weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind.
Anmeldung zum Newsletter ist unter gruessgott.bistum-essen.de möglich - bitte weitersagen;
grüßgott aus der Essener Innenstadt
Ihr und euer Bernd Wolharn
grüßgott - Citypastoral am Essener Dom
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen | 0201/2204-214
gruessgott@bistum-essen.de  |  gruessgott.bistum-essen.de


01.  SinnSucherSalon "Teuflisch gute Klänge"

Teufel in unmittelbarer Nähe des Doms aktiv – das ist dem ein oder anderen sicherlich schon aufgefallen, und so lädt auch der SinnSucherSalon zu einem Nachbarschaftstreffen ein: Als Gäste begrüßen wir Meik Koch aus dem Essener Store dieses renommierten deutschen Herstellers von Lautsprechern, HiFi- und Heimkinosystemen, sowie unseren Domorganisten Sebastian Küchler-Blessing.
Es geht um Musik: aus Lautsprechern wie aus Musikinstrument, aufgenommen wie live – oder, schlicht: die Spannbreite geradezu „teuflisch“ guter Klänge.

WANN? Mittwoch, 10. April 2019 um 19.00 Uhr
WO? im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? für das vegetarische 3-Gänge-Menü p.P. 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von „grüßgott - Citypastoral am Essener Dom“ und der „Katholischen Erwachsenen - und Famillienbildung“.
Anmeldungen und Rückfragen bei:
Werner Damm, werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder
Bernd Wolharn, gruessgott@bistum-essen.de

 
02.  Kar- und Ostertage / Osternacht           (siehe Flyer)

Gründonnerstag, 18. April um 12 Uhr vor dem Dom auf der Kettwiger Straße

  • „Geteilte Freude- Brotzeit für alle“


Karfreitag, 19. April um 19 Uhr

  • Literarischer Karfreitag im Medienforum des Bistums Essen, Zwöfling 14

„Land sehen“ Lesung mit der Autorin Husch Josten
Du kannst nicht vielleicht glauben. Du tust es. Oder eben nicht.
»Husch Josten geht ins Kloster. Und heraus kommt eine unglaubliche Geschichte über Gehorsam und Geheimnis, Schuld und Erschütterung, Ordnung und Chaos. Ein Roman zum Niederknien. Wenn knietiefe Frömmigkeit nicht so verdächtig wäre.«
(Christiane Florin, Deutschlandfunk)
Ausgerechnet Priester! Jahrzehntelang war sein Patenonkel Georg von der Bildfläche verschwunden, dieser lebenshungrige Mann, der nie etwas ausgelassen hat. Und nun ist er zurück: Als Mitglied eines umstrittenen katholischen Ordens. Eine grundlegende Wesensänderung oder Läuterung gar vermag Literaturprofessor Horand Roth bei seinem unorthodoxen Verwandten allerdings nicht festzustellen. Wie also passen Onkel und Orden zusammen? Und wie hält er's eigentlich selbst mit der Religion? An unerwarteter Stelle (auf dem Land, wo er wahrlich nie landen wollte) findet Roth die Antwort und noch mehr: ein berührendes Stück Familiengeschichte und deutscher Vergangenheit – eine kleine Heldengeschichte. Einnehmend leicht und in überraschenden Wendungen erzählt Husch Josten so tiefgründig wie humorvoll von Nähe und Freundschaft, von einem bewegten Leben und dem Ringen um ewige Fragen. 
Dieser Abend ist ein Kooperation des Medienforums, Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Essen und grüßgott. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr- der Eintritt ist frei.

Osternacht-Feier am Sa./So, 20./21. April von 23 Uhr bis 8 Uhr
„Vom Tod zum Leben“ im Grillo-Theater
Eine interaktive Gottesdienst-Nacht zu den Ursprüngen des christlichen Glaubens an die Auferstehung. Mit vielen Lesungen in kreativer Umsetzung mit Gebeten, Filmen, Theater, Bibliolog, Meditation, Rezitation, Gesängen, Musik, Imbiss und anderem mehr.
(siehe auch von P. Lutz Müller o.g Flyer)
Beginn der Osternachtfeier:
Karsamstag, 20. April, um 23 Uhr  |  Kommen und gehen ist in der Nacht jederzeit möglich.
Beginn der Ostermesse:
Ostersonntag, 21. April, um 6.00 Uhr  |  mit anschl. Osterfrühstück
Ort:  Grillotheater, Theaterplatz 11, 45127 Essen
... mit freundlicher Unterstützung durch das „Hayati“
Gestaltung durch:
Lutz Müller SJ, lutz.mueller@jesuiten.org, 0174 792 4040
Domvikar Bernd Wolharn, gruessgott@bistum-essen.de, 0201-2204-214
Popkantor Chris Hees & Team  |  Emily Engbers, Tanz und Improvisation

Einladung zur Vorbereitung in Kleingruppen im Grillotheater:
Gründonnerstag, 18. April, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Karfreitag, 19. April, 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Karsamstag, 20. April, 10.00 Uhr - 13.00 Uhr
Wenn Sie mitgestalten (z.B. vorlesen, entwickeln, inszenieren) möchten, sind Sie eingeladen, an einer, zwei oder drei dieser Vorbereitungszeiten teilzunehmen! Anmeldung ist erwünscht.

 
03.  T e r m i n e   -   b i t t e   v o r m e r k e n

• Sonntag, 28. April 2019, 20.30 Uhr
   Kirche geht Kino mit dem Film „Coconut Hero“
• Freitag, 3. Mai, 19 Uhr
   Evensong- Abendsegen für die Stadt
• Dienstag, 21. Mai 2019, 19.00 Uhr
   SinnSucherSalon „Profilierte Typen“
• Sonntag, 26. Mai 2019, 20.30 Uhr
   Kirche geht Kino mit dem Film „Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück“


Info vom 08.01.2019

grüßgott im neuen Jahr,


Ich hoffe, dass alle einen schönen Start in das neue Jahr hatten - möge es unter einem guten Stern stehen.
grüßgott - so heißen die Angebote der “Citypastoral am Essener Dom”, einem Zukunftsbildprojekt im Bistum Essen. Wenn jemand grüßgott sagt, soll Gott die Person grüßen, nicht umgekehrt. Begründet ist dies im Wunsch, dass Gott uns mit seinem Segen begleiten möge. Ich würde mich freuen, wenn wir über diesen neuen Newsletter in Kontakt bleiben, diese Email weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind.

grüßgott aus der Essener Innenstadt und herzlich willkommen
Ihr und euer
Bernd Wolharn
Citypastoral am Essener Dom
Kettwiger Straße 40, 45127 Essen, Deutschland, 0201/2204-214
gruessgott@bistum-essen.de  |  gruessgott.dom-essen.de
--------------------------------------------------------------------------------
 
goldraum trifft goldschatz

Zwischen der Essener Domkirche und dem Domschatz steht noch bis zum 3. März 2019 ein außergewöhnlicher und eindrucksvoller Ort: der goldraum. Die Künstlerin Hildegard Stephan schuf den goldraum als einen Ort der Stille. Der goldraum soll jeden dazu einladen, aus einer reizüberfluteten Außen- aber auch Innenwelt, für einen Moment abzutauchen und sich seiner selbst bewusst zu werden. Eine optische und inhaltliche Verbindung entsteht zum goldschatz – dem Essener Domschatz mit seinen kostbaren Goldschmiedewerken aus dem 10. und 11. Jahrhundert.

Am Donnerstag 24. Januar 2019 findet um 19.30 Uhr ein Vortrag und Gespräch mit der Leiterin der Domschatzkammer Andrea Wegener statt.

Offene Gespräche im goldraum
dienstags 14.00 bis 16.00 Uhr
freitags 15.00 bis 17.00 Uhr

Spirituelle Impulse freitags 17.00 Uhr
Kunstimpulse am Samstag 12.1.2019 und 26.1.2019 um 13.00 Uhr
--------------------------------------------------------------------------------
 
Das schweigende Klassenzimmer

Dies ist der nächste Film in der Reihe KIRCHE GEHT KINO, den wir am 27. Januar 2019 um 20.30 Uhr im Astra Kino zeigen. Als die Abiturienten Theo und Kurt im Jahr 1956 von Westberlin in die DDR zurückkehren, haben sie Schockierendes zu berichten. Sie haben Bilder vom Ungarischen Volksaufstand gesehen und animieren daraufhin ihre Klassenkameraden zu einer Schweigeminute, welche sie im Geschichtsunterricht abhalten. Die Auswirkungen ihrer Aktion haben sie dabei völlig unterschätzt: Der Bildungsminister wird auf die Jugendlichen aufmerksam und erklärt sie zu Staatsfeinden.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=RVs_LXtBvgQ

Immer am letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater.  
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Karten zum Preis von 7 Euro gibt es an der Kinokasse.
--------------------------------------------------------------------------------
 
Sport und Spiritualität

Im Sport geht es nicht immer um “höher, schneller, weiter”. Die wichtigsten Fragen haben mit dem Menschen zu tun. Kirche und Sport sind wichtige Partner, die sich gemeinsam einsetzen für die menschliche Würde und Freiheit. Dies gilt natürlich auch für Sportangebote für Menschen mit einer Behinderung. Das langfristige Ziel der Inklusion im Sport ist es, dass Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich gemeinsam Sport treiben. Dazu gehört die vorurteilsfreie Begegnung von Menschen, weil jeder Mensch einzigartig und wertvoll ist, weil jeder Mensch eine Chance verdient hat. Keiner darf ausgegrenzt werden. Weil es um den Menschen geht, um seine Fragen, um seine Sinnsuche, muss Sportseelsorge in der seelsorgerischen Begleitung und mit vielfältigen sportpastoralen und spirituellen Angeboten am Ball sein und bleiben. Beim nächsten SinnSucherSalon freuen wir uns auf:
Vera Thamm, Sport-Inklusionsmanagerin des DJK- Sportverbands und Schwimm- Weltmeisterin , sowie Paralympics-Teilnehmerin.
Elisabeth Keilmann, Sport- und Olympiaseelsorgerin und Geistliche Bundesbeirätin des DJK- Sportverbands

Bei einem drei Gänge Menü möchten wir mit den Sinnsuchern ins Gespräch kommen.

WANN? ... Mittwoch, 30. Januar 2019 um 19.00 Uhr
WO? ... "Hayati im Grillo-Theater”, Theaterplatz Essen
KOSTEN? ... für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von “grüßgott - Citypastoral am Essener Dom” und der “Katholischen Erwachsenen - und Famillienbildung”.Anmeldungen und Rückfragen bei:
Werner Damm, werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227
oder Bernd Wolharn, gruessgott@bistum-essen.de
--------------------------------------------------------------------------------
 
T e r m i n e  -  bitte vormerken
• Freitag, 1. Februar 2019, 19.00 Uhr
   EVENSONG - Abendsegen für die Stadt mit den Essener Domsingknaben
• Donnerstag, 14. Februar 2091, 19.00 Uhr
   Ökumenischer Segensgottesdienst zum VALENTINSTAG
• Dienstag, 19. Februar 2019, 19.30 Uhr
   goldraum trifft goldschatz, Vortrag und Gespräch
  mit Thomas Kesseler (Künstler   und Architket)

• Mittwoch, 20. Februar 2019, 19.00 Uhr
   SinnSucherSalon
• Freitag, 15. März 2019, 22.00 Uhr
   “Frieden sei in meinem Denken” - NACHTGEBET
  mit Gregor Linßen und Choralcanto


Info vom 22.11.2018

- Kirche geht Kino -
"Up in the air"


Wir zeigen am kommenden Sonntag, 25. November den Film "12 Years a slave". 

Intensives, Oscar-prämiertes Drama von "Shame"-Regisseur Steve McQueen nach Literaturvorlage über einen 30-jährigen Schwarzen, der 1840 versklavt wird und zwölf Jahre lang nie die Hoffnung verliert, wieder befreit zu werden. „Starkes Schauspiel, virtuose Regie und eine fesselnde Geschichte.” schreibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und The Guardian urteilt „Nicht nur ein grossartiger, erbarmungsloser Film, er ist auch notwendig und unumgänglich!"

Immer am letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater. Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Karten gibt es an der Kinokasse. -SinnSucherSalon- "Liebelaster trifft Lasterliebe" Roswitha Paas hat als Sozialarbeiterin viele Jahre für das "Café Schließfach" gearbeitet. Das Café Schließfach ist ein niedrigschwelliges Aufenthaltsangebot der Cse (Caritasverband/Sozialdienst katholischer Frauen) für drogenabhängige, sich prostituierende und wohnungslose Mädchen und Frauen. Liebe kann so schnell zum Laster werden. Gregor Hesse ist Marketing und PR Spezialist….u.a auch für Trucks. Die Leidenschaft, die viele Fahrerinnen und Fahrer für ihren Laster empfinden, hat ihn bewegt in den sozialen Netzwerken das Thema Lasterliebe stark zu machen. So treffen beim kommenden SinnSucherSalon zwei sehr unterschiedliche Perspektiven auf Laster und Liebe aufeinander. Bei einem drei Gänge Menü möchten wir mit den beiden Sinnsuchern ins Gespräch kommen. WANN? Donnerstag, 29. November 2018 um 19.00 Uhr WO? Im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der „Citypastoral am Essener Dom“ und dem „Katholischen Erwachsenen - und Famillienbildung“. Anmeldungen und Rückfragen bei: Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder Bernd Wolharn, Email: bernd.wolharn@bistum-essen.de 0201/2204-214 Der letzte Termin in diesem Jahr ist der 19. Dezember 2019 - die erste Vorsitzende der Walter-Hohmann- Sternwarte und ein ehemaliger Bergwerksdirektor kommen über "Sternstunden" ins Gespräch. Nähere Infos folgen.


Goldraum

zwischen der Essener Domkirche und dem Domschatz steht ein außergewöhnlicher und eindrucksvoller Ort: der goldraum. Die Künstlerin Hildegard Stephan schuf den goldraum als einen Ort der Stille. Der goldraum soll jeden dazu einladen, aus einer reizüberfluteten Außen- aber auch Innenwelt, für einen Moment abzutauchen und sich seiner selbst bewusst zu werden. In Essen wird der goldraum zudem durch ein abwechslungsreiches Programm ein Ort der Begegnung, des Gesprächs, des Austausch und der Vermittlung sein. Eine optische und inhaltliche Verbindung entsteht zum goldschatz – dem Essener Domschatz mit seinen kostbaren Goldschmiedewerken aus dem 10. und 11. Jahrhundert.

Rund um den goldraum bietet die Citypastoral am Essener Dom, und der Essener Domschatz, unter der Leitung von Andrea Wegener ein vielfältiges Programm: Gesprächsmöglichkeiten unter der Woche, einen spirituellen Impuls jeweils freitags um 17 Uhr  und Kurzführungen in Kombination von goldraum und goldschatz. Das Programm wird immer wieder aktualisiert und ist unter www.domschatz-essen.de zu finden. Herzliche Einladung zu "goldraum trifft goldschatz"!

(Siehe angehängte Datei: Flyer Goldraum DIN A5 Quadrat.pdf)


Liebe Interessierte an der "Citypastoral am Essener Dom",
sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde mich freuen, wenn Sie die folgenden Veranstaltungen mit bewerben, diese Email weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind.

- Abendsegen-
Herzliche Einladung zum „Evensong – Abendsegen für die Stadt“ mit Domkapitular Michael Dörnemann am kommenden Freitag, 5. Oktober, um 19 Uhr im Dom. Der Essener Domchor gestaltet diesen besonderen Gottesdienst musikalisch, inspiriert vom chorischen Abendlob der Anglikanischen Kirche. Mit dem Evensong soll der Tag in ruhiger Atmosphäre ausklingen. Dazu singt der Domchor unter der Leitung von Jörg Stephan Vogel neben Werken von Charles V. Stanford weitere englische und deutsche Lieder.

Gerne weise ich auch jetzt schon auf die Termine am Ende des Monats hin.

- Kirche geht Kino -
"Up in the air"

Wir zeigen am Sonntag, 28. Oktober den Film "Up in the air". 

„Intelligente Unterhaltung für Erwachsene, spaßig und zeitkritisch.“ KulturSPIEGEL

„Hochunterhaltsam und ohne moralisches Zeigegefingere.“ Welt

„Der treffsicher inszenierte Film über den bindungslosen Vielflieger und Meilenjunkie Bingham reflektiert die Finanzkrise auf dem Hintergrund gesamtwirtschaftlichen und privaten Scheiterns, trotz allem Tiefgang, hochunterhaltsam.“ Programmkino.de

Jeden letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Der Eintrittspreis für "Kirche geht Kino" liegt bei dem Film bei 7 Euro. Karten gibt es an der Kinokasse.


-SinnSucherSalon-
"Wein contra Bier?"

Frei nach dem Motto "Wenn im Wein die Wahrheit liegt, was finden wir denn dann im Bier?" laden wir zum nächsten SinnSucherSalon ein. Wir kommen mit Thomas Holtbernd ins Gespräch. Er hat große Freude daran Philosophieren und Wein miteinander zu verbinden
Die beiden anderen Gäste sind Dennis Pfahl und Michael Kesseböhmer. Sie sind die zwei Köpfe, die hinter der Brauerei MÜCKE stehen. Beide erzählen warum MÜCKE Craft Beer eigentlich ein Pferd ist und wie das bei ihnen mit dem Craft beer aus´m Revier angefangen hat.


Bei einem drei Gänge Menü möchten wir mit den Sinnsuchern ins Gespräch kommen.
WANN? Dienstag, 30. Oktober 2018 um 19.00 Uhr
WO? Im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der „Citypastoral am Essener Dom“ und dem „Katholischen Bildungswerk Essen“.
Anmeldungen und Rückfragen bei: Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder Bernd Wolharn, Email: bernd.wolharn@bistum-essen.de 0201/2204-214
Die weiteren Termine des SinnSucherSalons sind: 29. November und 19. Dezember- bitte vormerken!

Wir sehen uns?!
Gerne auch jeden Sonntagabend um 19.00 Uhr zur Abendmesse im Dom!

Beste Grüße aus der Essener Innenstadt,
Ihr und Euer
Bernd Wolharn


- Citypastoral am Essener Dom -
  Zukunftsbild im Bistum Essen



Citypastoral am Essener Dom

Liebe Interessierte an der "Citypastoral am Essener Dom",
sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich lade ich zu den kommenden Veranstaltungen ein:

-SinnSucherSalon-
"Die Würde des Menschen ist unantastbar"

Ein unverzichtbarer, nicht immer leicht einzulösender Anspruch aber und die zentrale Voraussetzung, um ein Zusammenleben von Menschen zu gewährleisten.

- Bei der überkonfessionellen und überparteilichen Veranstaltung "Wir sind mehr" zogen über 6000 Menschen durch die Stadt und zeigten so Flagge gegen Ausgrenzung und Rassismus.

- Auch die "Interkulturelle Woche" mit ihren vielen Veranstaltungen bundesweit macht sich stark für Demokratie, Menschenrechte und Vielfalt.
-Das Arche Noah Stadtfest Essen am kommenden Wochenende auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt greift diese Themen auf.

Beim nächsten SinnSucherSalon sind Pfarrer Willi Overbeck, Mitglied des Initiativkreises Religionen in Essen und Projektleiter der Arche Noah Essen.
und Herr Tuncer Kalayci , Kommunales Integrationszentrum zu Gast. Beide Gesprächspartner sind u.a. beim Arche Noah- Projekt engagiert:
Das Projekt steht gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassismus und für ein friedliches Zusammenleben der Völker und den respektvollen Umgang mit anderen Kulturen und Religionen. Es steht auch für ein Stück gelebter Willkommenskultur.

Bei einem drei Gänge Menü möchten wir mit unseren beiden Sinnsuchern ins Gespräch kommen.
WANN? Mittwoch, 26. September 2018 um 19.00 Uhr
WO? Im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der „Citypastoral am Essener Dom“ und dem „Katholischen Bildungswerk Essen“.
Anmeldungen und Rückfragen bei: Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder Bernd Wolharn, Email: bernd.wolharn@bistum-essen.de 0201/2204-214
Die weiteren Termine des SinnSucherSalons sind: 30. Oktober, 29. November und 19. Dezember- bitte vormerken!

- Kirche geht Kino -
„Berlin Rebel High School“

Wir zeigen am Sonntag, 30. September den Film "Berlin Rebel High School".

“Ein intensiver und liebevoller Dokumentarfilm, ein Lehrfilm über ein einmaliges Bildungsprojekt, das bisher noch niemand so ausführlich begleiten durfte wie der Regisseur Alexander Kleider. Der Film zeigt, wie viel Spaß Schule machen kann, wenn es Lehrer gibt, die ihren Schülern mit Vertrauen und Zutrauen die Freude am Entdecken zeigen.” Berliner Zeitung

“Mitreißende Feelgood-Doku. Ein menschenfreundliches, manchmal fast märchenhaftes Filmporträt, das an das Gute im Menschen wie an die Kraft antiautoritären Lernens glaubt. BERLIN REBEL HIGH SCHOOL macht nicht nur inhaltlich, sondern auch ästhetisch Spaß.” Der Tagesspiegel Jeden letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichstraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater. Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Der Eintrittspreis für "Kirche geht Kino" liegt bei dem Film bei 7 Euro. Karten gibt es an der Kinokasse. Wir sehen uns?! Gerne auch jeden Sonntagabend um 19.00 Uhr zur Abendmesse im Dom! Ich würde mich freuen, wenn Sie die Veranstaltungen mit bewerben, diese Email weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind. Beste Grüße aus der Essener Innenstadt- Ihr und Euer Bernd Wolharn - Citypastoral am Essener Dom- Zukunftsbild im Bistum Essen


Citypastoral am Essener Dom (06.09.2018)

Liebe Interessierte an der "Citypastoral am Essener Dom",
sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Freitag, 7. September 2018 feiern wir zwei außergewöhnliche Gottesdienste im Essener Dom:

-Evensong- Abendsegen für die Stadt-
Um 19.00 Uhr gestaltet der Mädchenchor am Essener Dom unter der Leitung von Prof. Raimund Wippermann den "Evensong- Abendsegen für die Stadt".
Dieser Gottesdienst lädt ein zur Ruhe zu kommen und den Tag in Gemeinschaft und im Vertrauen auf Gott zu bedenken.  
Der Mädchenchor singt u.a. das Magnificat der schwedischen Komponistin Agneta Sköld.


Wer später am Abend noch unterwegs ist und zu den Gospelfans zählt, darf sich auf einen nächtlichen Gottesdienst freuen.

-Gospelgottesdienst-
Um 22.00 Uhr feiern wir einen Gospelgottesdienst mit dem Gospelchor CantO aus Oberhausen. Dieser Chor hat sich anlässlich des Weltjugendtages in Köln 2005 gegründet und begeistert seitdem viele Menschen in Gottesdiensten und Konzerten.
Es ist der letzte Auftritt mit CantO und seinem Chorleiter Christian Zatryp, der aus zeitlichen Gründen die Chorleitung an einen noch zu findenden Nachfolger abgeben wird.

Die Citypastoral am Essener Dom lädt herzlich zu diesen Gottesdiensten ein.

Wir sehen uns?! Gerne auch jeden Sonntagabend um 19.00 Uhr zur Abendmesse im Dom!
Ich würde mich freuen, wenn Sie die Veranstaltungen mit bewerben, diese Email weiterleiten und selbst neugierig sind.

Beste Grüße aus der Essener Innenstadt-
Ihr und Euer
Bernd Wolharn

- Citypastoral am Essener Dom-
Zukunftsbild im Bistum Essen


Citypastoral am Essener Dom

Liebe Interessierte an der "Citypastoral am Essener Dom",
sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich lade ich zu den kommenden Veranstaltungen ein.

Passend zur Sommerzeit, beginnt es mit einem Roadmovie:
- Kirche geht Kino -
"Into the wild"

Wir zeigen am kommenden Sonntag, 26. August Film den "Into the wild". Sean Penn erzählt in seiner vierten Regiearbeit das auf wahren Begebenheiten beruhende Schicksal des erst 22-jährigen Christopher McCandless. Der zog nach erfolgtem Collegeabschluss aus, das Leben ganz auf sich gestellt in der winterlichen Wildnis Alaskas auf eine harte Probe zu stellen. Penn adaptierte dazu das von Bestseller-Autor Jon Krakauer nachgezeichnete Außenseiterdrama als Mischung aus Abenteuerreise und Selbstfindungsgeschichte. Emile Hirsch überzeugt darin in der Rolle des jungen Aussteigers. (Quelle: Programmkino.de)

Jeden letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind zu Gast im Astra. Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichastraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Der Eintrittspreis für "Kirche geht Kino" liegt bei dem Film mit Überlänge bei 8 Euro. Karten gibt es an der Kinokasse.


SinnSucherSalon -
"Der Ernst des Lebens beginnt"- Schulbeginn für die Kleinen und die Großen

Die Sommerferien in unserem Bundesland sind nun bald vorbei. Für die I-Dötzchen steht die Einschulung an und auch bei den weiterführenden Schulen geht es für viele Mädchen und Jungen um einen Neuanfang. Welche Bedeutung hat die Einschulung für Kinder und Familie?  Wie feiert man den Schulwechsel?
Beim nächsten SinnSucherSalon treffen wir Katharina Keller, Lehrerin an der Sternschule, Gemeinschaftsgrundschule in Essen-Rüttenscheid und Andreas Strüder, Schulseelsorger am Gymnasium Stoppenberg tätig. Mit beiden sprechen wir über die unterschiedlichen Erwartungen,Chancen und Herausforderungen eines Schulbeginns.

Bei einem drei Gänge Menü möchte wir mit unseren beiden Sinnsuchern ins Gespräch kommen.
WANN? Donnerstag, 30. August 2018 um 19.00 Uhr
WO? Im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der „Citypastoral am Essener Dom“ und dem „Katholischen Bildungswerk Essen“.
Anmeldungen und Rückfragen bei: Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder Bernd Wolharn, Email: bernd.wolharn@bistum-essen.de 0201/2204-214
Die weiteren Termine des SinnSucherSalons sind: 26. September, 30. Oktober, 29. November und 19. Dezember- bitte vormerken!


Am Freitag, 7. September feiern wir zwei außergewöhnliche Gottesdienste im Essener Dom:
Um 19.00 Uhr gestaltet der Mädchenchor am Essener Dom unter der Leitung von Prof. Raimund Wippermann den "Evensong- Abendsegen für die Stadt".
Um 22.00 Uhr feiern wir mit dem Gospelchor CantO aus Oberhausen unter der Leitung von Christian Zatryp einen Gospelgottesdienst.
Weitere Informationen zu diesen Gottesdiensten folgen.


Wir sehen uns?! Gerne auch jeden Sonntagabend um 19.00 Uhr zur Abendmesse im Dom!
Ich würde mich freuen, wenn Sie die Veranstaltungen mit bewerben, diese Email weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind.

Sonnige Grüße aus der Essener Innenstadt-
Ihr und Euer
Bernd Wolharn

- Citypastoral am Essener Dom-
Zukunftsbild im Bistum Essen



Citypastoral am Essener Dom

Es gibt vielfältige Angebote in der Essener Innenstadt für „Menschen in Not“. Unterschiedliche Einrichtungen helfen Betroffenen- von früh bis spät.

-       Wie begegnen wir den „Menschen in Not“, wenn wir angegangen werden? 
-       Wie reagiere ich, wenn Menschen, die sich in prekären Lagen befinden, mich ansprechen?
-       Wie spreche ich mit den Betroffenen?
-       Weiß ich um die Lebenssituation dieser Menschen?
-       Was brauchen die Bedürftigen?
-       Kenne ich die Betreuungs- und Hilfsangebote in der Essener Innenstadt?
-       Wohin kann ich vermitteln? Und was leisten die Einrichtungen?
-       Wo ist die nächste Anlaufstelle?

Neben dem Gespräch mit den Fachexperten aus den Einrichtungen und dem Kennenlernen der Angebote, soll es auch um einen persönlichen, spirituellen Zugang zu diesem Thema gehen.

 

Drei Perspektiven- Drei Module:

„Spirituelle Zugänge“:

-       Montag, 25. Juni 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr (Modul 1A) oder
-       Freitag, 29. Juni 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr  (Modul 1B)

Ort beider Termine: Saal der St. Gertrud Gemeinde /Eingang Viehofer Platz

 

„Informationen zu den Betroffenen und den Einrichtungen“
Mittwoch, 27. Juni 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr (Modul 2A) oder
Donnerstag, 5. Juli 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr (Modul 2B)

Ort beider Termine: Saal der  St. Gertrud Gemeinde /Eingang Viehofer Platz

„Gang zu den Einrichtungen“:
Dienstag, 10. Juli 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr (Modul 3A) oder
Donnerstag, 12. Juli 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Modul 3B)
Treffpunkt an beiden Tagen: Kreuzgang des Essener Domes

Alle Module werden jeweils zweimal – einmal am Vormittag, einmal am Nachmittag- angeboten.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Domvikar Bernd Wolharn, Citypastoral am Essener Dom Telefon 0201/2204-214

Anmeldungen unter Nennung der Module unter bernd.wolharn@bistum-essen.de.

Es entstehen keine Kosten.

 

Eine Initiative der „Citypastoral am Essener Dom“- ein Zukunftsbild im Bistum Essen

Klaus Kleffner, Spiritual und Leiter des Exerzitienreferates
Sabine Köther, Referentin für Diakonische Pastoral
Janine Rhode, Caritasverband für das Bistum Essen e.V.
Winfried Rottenecker, Diakon in der Innenstadtpfarrei St. Gertrud
Pater Hermann-Josef Schlepütz, Obdachlosenseelsorger
Markus Siebert, Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
Bernd Wolharn, Citypastoral am Essener Dom


Veranstaltungen der "Citiypastoral am Essener Dom"

Liebe Interessierte an der "Citypastoral am Essener Dom",
sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich lade ich zu den kommenden Veranstaltungen ein und erinnere an folgende Termine:

- Kirche geht Kino -
Jeden letzten Sonntag im Monat geht es nach der 19.00 Uhr Messe im Dom ins Kino. Wir sind nun zukünftig zu Gast im Astra Das in der Innenstadt Essens gelegene Kino in der Teichastraße 2 wurde 1958 eröffnet und ist seit 1995 Filmkunsttheater. Ein klassisches, original erhaltenes 50er-Jahre-Filmtheater.
Filme laden ein über die eigenen Lebensfragen und Sehnsüchte nachzudenken. Um 20.30 Uhr ist jeweils Beginn. Der Eintrittspreis für "Kirche geht Kino" liegt bei 7 Euro. Karten gibt es bei der Kinokasse.
Am kommenden Sonntag, 27. Mai 2018 zeigen wir den Film "Louder than Bombs" (Regie: Joachim Trier)
Ein clever konstruiertes Drama um eine Familie, in der alle ihre Geheimnisse hüten. Die Mutter, eine berühmte Kriegsfotografin, die ums Leben kommt. Ihr Mann, ein überforderter Vater. Der jüngste Sohn, ein ziemlich labiler Teenager. Dessen Bruder, ein sehr junger Professor und frisch gebackener Papa. Kunstvoll jongliert das norwegische Regietalent Joachim Trier seine Figuren durch eine auffallend elegante Inszenierung. Neben visuellem Einfallsreichtum überzeugt ein hochkarätiges Star-Ensemble. (Quelle: Programmkino.de)

Und dann ist da noch: -Kirche geht Kino- Spezial:

Papst Franziskus ist ein Person, die fasziniert auch weit über die Grenzen der katholischen Kirche hinaus. Wim Wenders ist ein international anerkannter und mit diversen Preisen ausgezeichneter Filmemacher. Wenders wollte keinen Film über den Papst, sondern einen Film mit dem Papst machen und hat für seine Dokumentation "Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes" vier lange Gespräche mit ihm geführt. Das Ergebnis ist ein absolut sehenswert.

Am Donnerstag, 14. Juni 2018 zeigt die Lichtburg in Essen um 20.15 Uhr diesen Film. Wim Wenders wird an dem Abend seinen Film persönlich vorstellen. Karten gibt es über die Internetseite der Lichtburg www.filmspiegel-essen.de. Vorher um 19.00 Uhr findet im Medienforum des Bistums Essen, Zwöfling 16 in Essen, eine knapp einstündige Einführung in das Werk von Wim Wenders durch Marcus Minten statt. Dieser Abend wird auch durch Adveniat unterstützt und wir freuen uns über ein Gespräch mit den "Papst Kennern". Eine Anmeldung zu dieser Einführung ist erwünscht.

 

- SinnSucherSalon -
„Unsere neuen Nachbarn“
Die Flüchtlingskrise hat auch in Essen die Verantwortlichen vor eine Mammutaufgabe gestellt. Die vielen Asylbewerber brachten zahlreiche Herausforderungen mit sich. Menschen unterschiedlichster Kulturen begegneten sich. Gelingt Integration und was bedeutet uns die Willkommenskultur heute?
Beim kommenden „SinnSucherSalon“ am kommenden Dienstag, freuen wir uns auf unsere beiden Gäste Herrn Peter Renzel, den Sozialdezernenten der Stadt Essen und Herrn Ulrich Ligensa, ein ehrenamtlich Engagierter der ersten Stunde für dieses Thema.
WANN? Dienstag, 29. Mai 2018 um 19.00 Uhr
WO? Im „Hayati im Grillo-Theater“, Theaterplatz Essen
KOSTEN? Für das vegetarische 3 Gänge Menü pro Person 15 Euro

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung der „Citypastoral am Essener Dom“ und dem „Katholischen Bildungswerk Essen“.
Anmeldungen und Rückfragen bei: Werner Damm, Email: werner.damm@bistum-essen.de 0201/8132-227 oder Bernd Wolharn, Email: bernd.wolharn@bistum-essen.de 0201/2204-214
Die weiteren Termine des SinnSucherSalons sind 26. Juni, 12. Juli!


- "...mehr Blau" -
Unter diesem Motto findet am 8. Juni wieder der Kulturpfad in Essen statt. Der Kulturpfad der blau leuchtenden Steine verbindet in Essen Kunst- und Kulturorte. Unter www.kulturpfadfest-essen.de sind weitere Informationen und das Programm zu finden. Auch der Essener Dom beteiligt sich mit spannenden Führungen, Musik und Chorkonzert.
"Mehr Segen" heißt der Jazz-Gottesdienst im Rahmen des Kulturpfadfestes im Dom, den die Citypastoral mit dem Ensemble "Chamber Jazz" zusammen feiert. Der Gottesdienst beginnt um 22.00 Uhr

Ich würde mich freuen, wenn Sie die Veranstaltungen mit bewerben, die Email weiterleiten und selbst neugierig auf das ein oder andere Angebot sind. Wir sehen uns?! Gerne auch jeden Sonntagabend um 19.00 Uhr zur Abendmesse im Dom!

Herzliche Grüße aus der Essener Innenstadt-
Ihr und euer Bernd Wolharn

- Citypastoral am Essener Dom-