04.11.2021

Reichspogrom-Nacht

trad. Erinnerung an Reichspogrom-Nacht am DI 09.11.2021: 17h ökum.Gd. im Dom [19h städt./jüd. Gedenkfeier i.d. Alten Synagoge schon ausgebucht (:<)]

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen

Essen, den 18. Oktober 2021

Plakat

Flyer VS   Flyer RS


Wir laden herzlich ein
zum stadtweiten ökum. Gedenkgottesdienst
zur Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938
am Dienstag, 09. Nov. 2021, um 17.00 Uhr im Essener Dom


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Geschwister !

„Ich kann doch eh nichts verändern.
Was macht meine Stimme schon für einen Unterschied?“

Dieses Gefühl der Ohnmacht haben im sogenannten Dritten Reich viele Menschen verspürt und sich nicht getraut, ihre Stimme gegen das Regime der Ungerechtigkeit, des Hasses und des Mordens zu erheben. Sie haben zugesehen. Wollten nicht wahrhaben, was geschieht. Andere sind mutig aufgestanden, haben sich nicht einschüchtern lassen und Zeichen der Liebe und der Zärtlichkeit gesetzt. Auch aus dem Glauben heraus haben sich Menschen für die eingesetzt, die verfolgt wurden.
All das ist schon lange her und doch hoch aktuell. Auch heute braucht es diese Menschen.

  • Als Christ:innen und Pfadfinder:innen wollen wir nicht nur zurückschauen und uns erinnern, sondern auch in die Gegenwart und Zukunft schauen, damit sich solche Momente niemals wiederholen.
  • Als Christ:innen und Pfadfinder:innen tragen wir eine Verantwortung gegenüber Gott, gegenüber anderen und gegenüber uns selbst.


„Bei mir fängt es an!“
Ein Gedanke, der nicht nur unsere Verantwortung zeigt, sondern auch Mut machen will. Auch auf mich kommt es an. Ich mache einen Unterschied und ich kann etwas bewegen. Ich kann dazu beitragen, dass sich solche Nächte wie die Reichspogromnacht nicht wiederholen. Weil Gott an mich glaubt und mir vertraut. Er hat den Anfang gemacht, als er uns geschaffen hat. Ich kann anfangen, den Unterschied zu machen.

Gestaltet wird der Gottesdienst von der AG Spiritualität des DPSG-Diözesanverbands Essen, der mit rund 8.000 Mitgliedern der größte kirchliche Jugendverband im Ruhrgebiet ist. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Gitarrist Stefan Nieber.

Wir freuen uns, wenn Sie an unserem Gedenkgottesdienst teilnehmen und weitere Interessierte auf diese Veranstaltung aufmerksam machen.
Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen herzlich!

Im Namen des Vorbereitungskreises
und der
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Essen
grüßen Sie

Maximilian Strozyk
Diözesankurator des DPSG?Diözesanverbands Essen

Lars Linder
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen

<- Zurück zu: Aktuelles